1944

Gründung in Aalst und Produktion des Metallreißverschlusses Typ 3 und 5

1961

Umzug des Betriebes in die Iepersestraat zu Kortrijk. Änderung des Namens nach KROKO fasteners PVBA. Zugleicherzeit wird mit der Herstellung des Metallreißverschlusses Typ 7 begonnen.

1969

die Gebäude werden auf 1100 m² erweitert. Der PK 40 polyester Spiralreißverschluss wird der Reihe zugefügt. Die Ausfuhr beträgt 10 % der Gesamtproduktion.

1972

Start der Produktion des PK 60 Spiralreißverschlusses. Computer werden angeschafft. Der Export beträgt 15%

1976

Start der neuen Produktion des PK 80 Spiralreißverschlusses. Die eigenen Maschinen werden gebaut. Der Export beträgt jetzt 30 %

1979

Verkauf von Klettenverschluss Pressflex und Durlon. Der Export beträgt 50 %.

1980

Errichtung eines Fertigungsstandortes in Portugal. Die ursprünglichen Gebäude werden auf 3000 m² ausgebaut. Produktion und Buchhaltung werden computergesteuert.

1982

KROKO fasteners wird als NAVO- Zulieferer anerkannt. Die Produktion des PK 100 wird gestartet. Der Export beträgt 73 %.

1985

Errichtung des Lagers für den Großhandel in Ukkel. 6 Monate später erfolgt der Umzug von Ukkel nach Brüssel, Fiennesstraat 46.

1987

Errichtung eines Fertigungsstandortes an der Elfenbeinküste. Der Export betrug 85%. Erweiterung der PK80-Produktion mit der Abarbeitung des Schnelltrennungssystems.

1988

die Gebäude werden mit weiterhin 1000 m² ausgebreitet.

1989

Umzug des Lagers zu Brüssel in die Brogniezstraat 134

1990

Umstrukturierung im Hinblick auf vermehrte Kapazität.

1991

Erweiterung der Farbkarte mit doppelt sovielen Farben und Erhöhung der Vorräte um eine schnellere Lieferung zu ermöglichen.

1993

Inbetriebnahme der neuen halbautomatisierten Produktionslinie der 6 und 9 mm polyazetal Spritzgussgliederreißverschlüsse.

1994

Tiefgehende Erweiterung der Fertigungskapazitäten und Erneuerung des Maschinenparkes sind geplant für die nächsten 3 Jahre. Spezialitäten wie der zweiwege teilbare Reißverschluss in PK 80 und PK 100 kommen hinzu.

1995

die Linie zur Herstellung der 4 mm Reißverschlüsse ist betriebsfähig.

1996

Eine neue, vollautomatisierte Fertigungslinie für die Abarbeitung der 6 mm teilbaren und zweiwege teilbaren Metallreißverschlüsse kommt hinzu. Die Hardware sowie die Software wird völlig überarbeitet, bzw. erneuert, mit Inbegriff der Spedition.

1997

Es wird mit den ISO-Besprechungen begonnen. Eine vollautomatisierte Linie für die teilbaren Metallreißverschlüsse sowie eine weitere vollautomatisierte Fertigungslinie für die Abarbeitung der 6 mm Spritzgussgliederreißverschlüsse werden in Betrieb genommen. Die erste Teilnahme an der alle drei Jahre stattfindenden IMB Messe in Köln. Erweiterung des Typ 9 Metall und die Abarbeitung des Schnelltrennungssystems.

1998

Erweiterung der Fertigungsabteilung um 273 m². Die Laborfläche wird verdoppelt und neue Geräte kommen hinzu, sowie das Atlasgerät, mit dem die flammenhemmende Wirkung der Reißverschlüsse geprüft wird. Eine Person wird fulltime zuständig für die berprüfung der Qualität zur bereinstimmung mit den Iso-Normen. Der Start und der Ausbau einer eigenen Website. Tiefgehender Marktuntersuch im englischen Raum, mit der Hinsicht auf Ausschreibungen in der Verteidigungsbranche. Lagerumzug von Brüssel in die Brogniezstraat 136.

1999

Inbetriebnahme einer automatisierten Fertigungslinie zur Abarbeit der 8 mm Spritzgussgliederreißverschlüsse. Teilnahme an der Clotech-Messe zu Birmingham.

2000

Einzug in die 5000 m² große Niederlassung in Bellegem. Erweiterung der Fertigung mit einer neuen modernen Linie für den Spritzguss 6 und 8 mm. Ausbreitung der Vertretung in Belgien.

2001

Feste Vertretungen in Deutschland und im Vereinigten Königreich Englands. Neue Entwurfe der Broschüren und Erweiterung der Farbkarte. Erneuerung des ISO-9001 Zertifikats (Version 2000). Erneuerung der Komputersoftware: e-Mail und Internet pro Abteilung, neuschreiben und erweitern des maßgeschneiderten Programms. Entwicklung und Start der neuen Fertigung der nickelfreien Reißverschlüsse.

2002

Weitere Optimalisierung der Maschinen in verschiedenen Abteilungen und Ausbau unseres Netzes der Vertreter in Europa.

2003

Teilnahme an der Messe IMB in Köln. Vollständig erneuerte Web Site mit Anzeige über die Darstellung in Europa. "Splash" Reißverschluss eingeschlossen in unserem Warenangebot.

2004

bernahme des Maschine Parks Co-Ho BV. Investierung in der Lackierabteilung für eine genaue Farbbestimmung. Verkaufsintensivierung in der Matratzeindustrie mit markierten Reißverschlüssen.

2005

‘Gripper’ Haftverschlüsse eingeschlossen in unserem Warenangebot. Verbesserung des Aramidebandes für Hitzebeständige Reißverschlüsse. Entwicklung stärkere Schieber für die Schuhindustrie.

2006

Teilnahme an der Mess IMB.

2007

Erweiterung unseres Angebotes schwerentflammbarer Artikel mit u.A. permanent flammhemmenden Reißverschlüssen, Spritzgussglieder Reißverschlüsse mit hitzebeständiger Verzahnung, Aramide Band und hitzebeständigem Glasfaser Schieber. Für die Armee gibt es jetzt auch Reißverschlüsse für infrarot Anwendung. Spritzgussglieder Reißverschlüsse Typ B14 und B18 sind ebenfalls neu im Programm. Für die Zeltindustrie gibt es nun auch austauschbare P100 Reißverschlüsse im Angebot.

2008

Entwicklung von Reißverschlüssen für die Sonnenschutzindustrie.

2009

Teilnahme an der Fachmesse Techtextil in Frankfurt. Entwicklung stärkerer Schieber, mit Fokus auf die Schuhindustrie und entsprechender Automatisierung der Fertigungsstraßen.

2010

Implementierung des unternehmensweiten Computerprogramms Dynamics NAV. Qualitätsoptimierung und weitere Automatisierung der Fertigungsstraßen für Spiralreißverschlüsse. Dämmung der Produktionshallen.

2011

Neue Broschüre und Erneuerung der Website mit neuem Erscheinungsbild für das Unternehmen.

2012

Teilnahme an der Techtextil in Frankfurt. 

2013

Erweiterung des Lagers um 900 m² für die optimale Verwaltung der Abruf-Lagerbestände.

2014

Inbetriebnahme einer neuen Wasserkläranlage. Weitere Automatisierung des Maschinenparks, vor allem in der Metallabteilung. Investitionen in automatische Meldesysteme im Rahmen einer integrierten Qualitätspolitik.

 

KROKO fasteners n.v. sieht der Zukunft entgegen mit einer modernen Infrastruktur, gut ausgebildeten Mitarbeitern, einer bemerkenswert ausgebreiteten Farbkarte und einem beeindruckenden internationalen Kundenbestand. Die nie nachlassenden Bemühungen zur Verbesserung der Qualität wurden schließlich mit einem ISO-Zertifikat bekrönt. Derzeit fertigt KROKO fasteners n.v. Metallreißverschlüsse, polyester Spiralreißverschlüsse und Spritzgussgliederreißverschlüsse mit einer großen Auswahl an Farben und Ausführungen an. Diese Skala wird vervollständigt mit dem Verkauf von Klettenverschlüssen.